Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Kontakt

SCORE 4U
Marketing Beratung Kommunikation
Karl-Schäfer-Str. 8
64625 Bensheim

T +49 (0)62 51 . 77 06 750
F +49 (0)62 51 . 77 06 749
E info@score-4u.de
www.score-4u.de

Dritte Spalte

Was wir machen?

  • Werbung
  • Promotion, POS- & Handelsmarketing
  • Direkt- & Dialogmarketing
  • Internet & Co.
  • Marketingberatung

Regionen

Die Marketing- und Werbeagentur SCORE 4U ist nur wenige Minuten von Ihnen entfernt. Regionale Schwerpunkte  sind Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg. Zum Beispiel in den Großräumen Aschaffenburg, Bensheim (Bergstraße), Darmstadt, Gießen, Frankfurt, Fulda, Heidelberg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kassel, Ludwigshafen, Mainz, Mannheim, Offenbach, Rüsselsheim, Stuttgart, Viernheim, Weinheim, Wetzlar, Wiesbaden, Worms ... oder dort in Deutschland, wo Sie Beratung und Umsetzung für Marketing und Kommunikation brauchen.

Marketing outsourcing

SCORE 4U entlastet und unterstützt bestehende Marketing-Teams oder Unternehmen, die nicht über eine eigene Marketingabteilung verfügen ...

>>> Mehr

Marketingtools für kleine und mittlere Unternehmen

Oftmals bleiben kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) substanzielle Marketingtools verwehrt, weil sie einfach zu ...

>>> Mehr

Promotor, Messehostess, Trainer ... gesucht?

Sie brauchen Promotoren, Fachberater, Trainer, Merchandiser, Hostessen ...? Bei uns finden Sie das passende Personal.

>>> Mehr

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Marketing-Lexikon: O wie ...

Bitte klicken Sie den jeweiligen Anfangsbuchstaben Ihres Fachbegriffs:

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


O-Ton
Originalton, der unmittelbar am Aufnahmeort aufgezeichnet wurde.

Oberlänge
Mit Oberlänge beschreibt man in der Typologie die sichtbare Strichhöhe der Buchstaben k, l, h oder b, welche über die Höhe der Kleinbuchstaben hinaus reicht.

Obsoleszenz
Absichtlich/bewusst herbeigeführte Veralterung eines Produktes. Man unterscheidet grundsätzlich zwei Veralterungen:

Built in obsolescence das Produkt veraltet vorzeitig, da die eigentlich gegebenen technischen Möglichkeiten nicht ausgeschöpft werden.
Planned obsolescence die Veralterung ist technisch oder psychologisch geplant und wird bewusst in Kauf genommen. Diese Methode führt dazu, dass das Produkt vorzeitig (und noch gebrauchsfähig) ersetzt werden muss. Dies ist besonders bei Gütern der Fall, bei der die Mode eine entscheidende Rolle spielt. Problematisch wird die Situation für den Anbieter, wenn seine Absicht durchschaut und von den Kunden nicht akzeptiert wird. Der Ruf des Anbieters leidet und die Kunden wechseln den Anbieter.

OCR-Schriften
OCR-Schriften sind genormte, stark stilisierte, maschinenlesbare Schriften, so zum Beispiel im unteren Teil von Scheckformularen.

OCR/ICR
Mit Hilfe von OCR-Verfahren (Optical Character Recognition) kann ein Computer die Bilddatei eines gedruckten Textes in eine Textdatei umwandeln. Eine gedruckte Textdatei wird zunächst mit einem Scanner erfasst. Die jetzt vorliegende Bilddatei wird mit einem OCR-Programm abgetastet. Die Konturen der Buchstaben und Zeichen werden durch den Kontrast (Papier weiss, Schrift schwarz) erkannt und in einem ASCI-Zeichensatz dargestellt. Diese Datei kann in einer Textverarbeitung eingeladen und formatiert werden.

Odd-Pricing
Beim Odd-Pricing werden bewusst gebrochene Preise ausgezeichnet. Hiermit soll der Eindruck günstigerer Preise erzielt werden. Zum Beispiel CHF 0,95, CHF 2,95, EUR 19,99, EUR 99,99. Bei einem Preis von 99 Cent greift der Kunde eher zu, EUR 1,01 würde ihn genauso bremsen wie ein EURO. Inzwischen gibt es in den Niederlanden Bestrebungen, es den Finnen nachzumachen, die auf ihre 1-Cent und 2-Cent-Münzen verzichten und nur auf 5 Cent runden. Dies bedeutet in diesen Ländern aber keineswegs die Abkehr vom Odd-Pricing.

OECD – Organization for Economic Cooperation and Development
Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, gegründet 1960. Sitz in Paris. 30 Staaten gehören der OECD an, darunter, Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, die Schweiz, Spanien, USA....

OEM – Original Equipment Manufacturer
Hersteller, dessen Produkte unter einem anderen Namen verkauft werden

Off-Sprecher
Sprecher in einer TV-Produktion, der nicht im Bild erscheint, d.h. «im off» bleibt.

Offene Frage
Offene Fragen sind ein wichtiger Bestandteil von Fragebögen in Zufriedenheitsstudien, da sie den Teilnehmern die Möglichkeit einräumen, ihre Meinung und Anregungen zu Unternehmen, Service und Produkten offen und frei formuliert mitzuteilen. Bei telefonischen bzw. persönlichen Befragungen ist die offene Frage besonders effektiv, da der Dialog mit dem Befragten angeregt wird. Obwohl sich die Auswertung dieser Frageart relativ zeitaufwendig im Gegensatz zu kategorisierten geschlossenen Fragen gestaltet, sollte nicht darauf verzichtet werden.

Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations
Durch die Öffentlichkeitsarbeit wird die Beziehung zwischen dem Unternehmen und der Öffentlichkeit beeinflusst. Es gilt, die Zustimmung der Öffentlichkeit für die Unternehmensziele zu gewinnen und das Unternehmen gemäss der angestrebten Corporate Identity darzustellen. Bei Einführung neuer Produkte muss unterstützend gearbeitet werden und ggf. müssen neue Verhaltensweisen vermittelt werden, wenn diese dem Konsum des Produktes förderlich sein sollten. Public Relation ist nicht direkt verkaufsgerichtet. Vielmehr geht es um die Schaffung eines akzeptierten Bildes des Unternehmens in der Öffentlichkeit, das dadurch für bessere Umsätze sorgt.

Offline-Marketing
Anglizismus für die klassischen, passiven Marketingmassnahmen.

Offline-Medien
Alle ohne Internetzugang nutzbaren Medien

Offset-Druck
Indirektes Flachdruckverfahren, das auf dem gegenseitigen Abstossen von Wasser und Fett basiert. Die Druckplatte wird auf einen Zylinder gespannt. Durch besondere Präparierung nehmen die nicht druckenden Teile Feuchtigkeit auf. Wird die Druckplatte eingefärbt, nehmen nur die druckenden Teile die fetthaltige Farbe auf, die auf einen Gummizylinder übertragen wird, von dem sie auf das Papier gedruckt wird.

Ökoskopische Marktforschung
Hierbei handelt es sich um die sachbezogene Marktforschung. Man beschäftigt sich also mit den objektiven Marktgrössen wie beispielsweise Umsatz, Preis, Menge, usw. Siehe hierzu auch die demoskopische Marktforschung.

Oligopol
Marktform, bei der nur wenige Konkurrenten den Markt beherrschen.

Omnibus-Studie
In einer einzigen Erhebung (sog. Sammelumfrage) werden hierbei mehrere Themen von verschiedenen Auftraggebern abgefragt. Vorteile sind dabei die Zeit- und Kostenersparnis gegenüber exklusiven Ad-hoc-Studien sowie die für die Teilnehmer abwechslungsreiche Gestaltung der Befragung. Nachteile sind der beschränkte Umfang der Fragen und die Abhängigkeit von den Omnibusterminen.

Omnibus-Umfrage
Regelmässig durchgeführte Mehrthemenumfrage, an der sich jeweils mehrere Kunden zu den unterschiedlichsten Themen beteiligen können.

One-Stop-Shopping
One-Stop-Shopping ist die Philosophie
einer Agentur dem Kunden «Alles aus einer Hand» zu liefern. Dies kann über den Full Service hinaus auch noch Tätigkeitsbereiche in den Gebieten Marktforschung, Personalberatung, etc. umfassen.
eines Einkaufszentrum, in dem die Verbraucher die Gelegenheit haben, alle Kaufwünsche bequem an einem Einkaufsort zu befriedigen.

Online Befragung
Die Online-Befragung ist eine Form der internetbasierten Marktforschung. Es handelt sich um Befragungen über das Medium Internet mittels speziell programmierter Online-Fragebögen. Der Befragte begibt sich dabei auf eine Internetseite, auf der der Fragebogen abgelegt ist, und kann die Fragen dort online ausfüllen. Online- bzw. Interneterhebungen sind relativ kostengünstig und schnell durchzuführen. Sie bieten die Möglichkeit der Interaktion mit den Teilnehmern sowie mit interessanten Zielgruppen selektiv in Kontakt zu treten.

Online Dienste
Kommerzielle Netzwerke, die neben exklusiven Angeboten auch einen Zugang zum Internet anbieten.

Online Marketing
Internetspezifisches Marketing, z. B. per eMail.

Online-Publishing
Verleger-ähnliche Veröffentlichung im Internet.

Opazität
Opazität ist ein anderer Ausdruck für Undurchsichtigkeit oder Dichte bzw. Blickdichte.

OPEC
Organisation der Erdöl exportierenden Länder, gegründet 1960. Ziel der OPEC ist die gemeinsame Preis- und Mengenpolitik der Erdölförderung gegenüber multinationalen Erdölgesellschaften. 2/3 der Erdölvorkommen sind im Einzugsgebiet der OPEC.

Operante Konditionierung
Operante Konditionierung bedeutet Lernen durch Belohnung. Angewandt wird diese Methode im wissenschaftlichen Bereich vielfach in Tierversuchen, bei denen die Versuchstiere ein bestimmtes Verhalten (Betätigung eines Schalters) durch eine Belohnung (Futter) erlernen.
Aber auch der Mensch lernt natürlich leichter, wenn er für oder durch das Ergebnis belohnt wird. Kauft der Kunde ein bestimmtes Produkt und erhält er den erwarteten Nutzen, dann wird er das Produkt weiterempfehlen und weiterverwenden.

OPI – Open Process Interface
«Open Process Interface» wandelt eine hochaufgelöste Bilddatei in eine erheblich reduzierte Bilddatei um. Diese weniger aufgelöste und in der Qualität schlechtere Datei dient zum Platzieren auf der Seite um während des Satzes nicht die umfangreichen Feindaten «handeln» zu müssen. Probeausdrucke und die Arbeit mit dem Dokument auf dem Bildschirm sind einfacher, da die Datenmenge im Speicher geringer sind.

Opinion-Leader
Meinungsbildner innerhalb eines bestimmten Bereichs

Opportunitätskosten
Das sind die Verzichtskosten, die entstehen, weil man sich für etwas entscheiden und damit etwas anderes vernachlässigen muss.
Beispiel: Ein Mann geht mit einem Kollegen gemeinsam Nachtessen, anstelle von zwei Stunden Fitness. Der entgangene Nutzen, den er mit Fitness erreicht hätte und auf den er verzichtet hat, wird Opportunitätskosten genannt.

Opt-In
Zustellung von Werbe-/Informationsmaterial erfolgt nur nach ausdrücklicher Zustimmung des Adressaten. Zum guten Ton gehört, dass Buttons, die zur Zustimmung auffordern, nicht per default (Grundeinstellung) auf «Ja» gesetzt sind und dass der Versender die Eintragung durch nochmalige Mailabfrage vom Adressaten bestätigen lässt. Damit wird verhindert, dass fremde Mailadressen für die Zusendung von Spam (s.u.) missbraucht werden.

Optische Auflösung
Mit optische Auflösung wird die physikalische Eigenschaft eines Scanners gemeint, eine Vorlage aufgrund seiner tatsächlichen technischen Eigenschaft abzutasten. Die Abtastung erfolgt beispielsweise bei einem Flachbettscanner über CCD-Elemente. Nur wenn der Scanner mit 300 CCD-Elementen auf einem Zoll (2,54 cm) ausgestattet ist, kann er auch die Vorlage mit einer optischen Auflösung von 300 dpi scannen. Eine höhere Auflösung ist zwar einstellbar, wird aber nur durch einen internen Rechenprozess erreicht.

 


Quellen: Philip Kotler: Marketing Management / Principles of Marketing; Gilbert A. Churchill: Marketing Research; Richard Kühn: Marketing Management



.
.

xxnoxx_zaehler