Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Kontakt

SCORE 4U
Marketing Beratung Kommunikation
Karl-Schäfer-Str. 8
64625 Bensheim

T +49 (0)62 51 . 77 06 750
F +49 (0)62 51 . 77 06 749
E info@score-4u.de
www.score-4u.de

Dritte Spalte

Was wir machen?

  • Werbung
  • Promotion, POS- & Handelsmarketing
  • Direkt- & Dialogmarketing
  • Internet & Co.
  • Marketingberatung

Regionen

Die Marketing- und Werbeagentur SCORE 4U ist nur wenige Minuten von Ihnen entfernt. Regionale Schwerpunkte  sind Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg. Zum Beispiel in den Großräumen Aschaffenburg, Bensheim (Bergstraße), Darmstadt, Gießen, Frankfurt, Fulda, Heidelberg, Kaiserslautern, Karlsruhe, Kassel, Ludwigshafen, Mainz, Mannheim, Offenbach, Rüsselsheim, Stuttgart, Viernheim, Weinheim, Wetzlar, Wiesbaden, Worms ... oder dort in Deutschland, wo Sie Beratung und Umsetzung für Marketing und Kommunikation brauchen.

Marketing outsourcing

SCORE 4U entlastet und unterstützt bestehende Marketing-Teams oder Unternehmen, die nicht über eine eigene Marketingabteilung verfügen ...

>>> Mehr

Marketingtools für kleine und mittlere Unternehmen

Oftmals bleiben kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) substanzielle Marketingtools verwehrt, weil sie einfach zu ...

>>> Mehr

Promotor, Messehostess, Trainer ... gesucht?

Sie brauchen Promotoren, Fachberater, Trainer, Merchandiser, Hostessen ...? Bei uns finden Sie das passende Personal.

>>> Mehr

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

.

Marketing-Lexikon: W wie ...

Bitte klicken Sie den jeweiligen Anfangsbuchstaben Ihres Fachbegriffs:

A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z


W's
Die sechs journalistischen W's: Wer veranlasste oder erlitt was, wo, wie, wann, warum? Wird auch in der Werbung gebraucht.

Wachstumsphase
2. Phase des Produktlebenszyklus. In dieser Phase steigen Nachfrage und damit auch der Absatz stark an und es werden positive Deckungsbeiträge erwirtschaftet. In einigen Matrixen findet man auch die Bezeichnung Star-Produkt. Wird die Konkurrenz auf dieses Produkt aufmerksam, beginnen Imitations-Bestrebungen.

Wachstumsstrategien
Langfristige Orientierung am Wachstum eines Unternehmens. Die wesentlichen Ausprägungsformen sind die Marktdurchdringung, die Marktentwicklung und die Diversifikation.

Wahrgenommenes Risiko
Jede Befriedigung eines Bedürfnisses durch den Kauf eines Produktes birgt für den Käufer auch Risiken. Die Art dieser Risiken reichen von der befürchteten Gebrauchsminderung (das Produkt könnte nicht leisten, was es verspricht und was ich von ihm erwarte) über finanzielle Belastungen bis zu Ängsten über soziale und psychische Nachteile. Um sein Risiko weitestgehend zu verringern, wird der Konsument so viele Informationen wie möglich vor dem Kauf einholen oder er wird sich gleich auf seine bekannte Marke oder den relevant Set verlassen. Solche Verhaltensweisen nennt man auch Reduzierungstechniken. Bei den Reduzierungstechniken unterscheidet man Techniken, die darauf zielen, die nachteiligen Konsequenzen zu verringern, und Techniken, die dazu dienen, Unsicherheit abzubauen.

Wahrnehmung, selektive
Ein Individuum nimmt nur Reize wahr, für die es auch zugänglich ist, die es für interessant und von Bedeutung hält. Unbedeutend erscheinende Informationen werden nicht bewusst wahrgenommen, sondern ausgeblendet. Damit wird einer Reizüberflutung vorgebeugt. Das Individuum vergleicht hierbei neue Informationen unbewusst mit bekannten Informationen und prüft auf kognitive Dissonanzen. Erstere führen zu Informationsaufnahme, letztere zu einer Ablehnung. Dies bedeutet für die Werbung aber auch, dass der Schüsselreiz zur Übermittlung der Botschaft in der Zielgruppe gefunden werden muss, wenn die Werbung Erfolg haben soll. Gleichzeitig lässt sich vermuten, dass Werbung gegebene Trends und Verhaltensmuster lediglich nutzen aber nicht durch Innovationen völlig neu schaffen kann. Ein Beispiel für selektive Wahrnehmung: Sie fahren einen roten BMW Z3 und sehen diesen Wagen plötzlich an jeder Ampel oder Strassenkreuzung. Wechseln Sie das Modell, beispielsweise auf einen schwarzen Skoda Superb, sind die Straßen plötzlich voll mit Modellen des neuen Wagentyps Ihres Interesses.

Waisenkind
Wenn die erste Zeile eines neuen Absatzes am Ende einer Spalte steht, spricht man vom Waisenkind oder auch Schusterjungen.

Wallet
Als Wallet bezeichnet man eine Tasche bzw. eine Innenhülle, in die die Bestandteile eines Mailings gesteckt werden.

WAP - Wireless Application Protocol
Standardisierte Technologie mit der Zielsetzung, Internet-Inhalte für die langsame Übertragungsrate und die langen Antwortzeiten im Mobilfunk, sowie für die kleinen Displays der Handys verfügbar zu machen.

WAPOR – http://www.wapor.org/
Abkürzung für World Association for Public Opinion Research. Die WAPOR ist der Weltverband der öffentlichen Meinungsforschung mit folgenden Zielen:

  • Vermittlung und Förderung der weltweiten Kontakte zwischen Personen und Institutionen im Bereich der qualitativen und quantitativen wissenschaftlichen Meinungsforschung,
  • Verbesserung und Schutz der Marktforschung in nationalen und internationalen Angelegenheiten,
  • Förderung der Entwicklung der öffentlichen Meinungsforschung in den sich neu entwickelnden Demokratien der Welt.

 


Quellen: Philip Kotler: Marketing Management / Principles of Marketing; Gilbert A. Churchill: Marketing Research; Richard Kühn: Marketing Management



.
.

xxnoxx_zaehler